Verehrte Kunden,

sehr oft werden wir zum Thema Zimt befragt – welcher ist der "gute" Zimt, welcher der "böse"?

Nachfolgend möchte ich Sie darüber informieren, was es mit "gut" und "böse" auf sich hat.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Ceylon Zimt und Cassia Zimt.

Ceylon Zimt, auch “echter Zimt” genannt, gilt als qualitativ hochwertigste Zimtsorte der Welt. Der Ceylon-Zimtbaum kam ursprünglich nur auf Ceylon, dem heutigen Sri Lanka vor, wird aber inzwischen auch in tropischen Regionen der Erde, wie in Teilen von Asien, auf Madagaskar, auf den karibischen Inseln sowie auf den Seychellen angebaut.

Im Vergleich zum Ceylon-Zimt ist Cassia die meistverkaufte Zimtsorte. Er ist unter der Bezeichnung Chinazimt bekannt und stammt ursprünglich aus dem Süden Chinas. Gewonnen wird er aus der Rinde des Cassia Baumes. Ein wesentlicher Unterschied zur Ceylon-Sorte ist das Aussehen. Cassia ist zum einen gröber und dicker. Ferner ist er in der Farbintensität dunkler. Cassia hat zudem einen deutlich intensiveren Geruch. Seine würzige und scharfe Note erhält die Zimtart durch den hohen Gehalt an Zimtaldehyd, welches zu 95 Prozent im enthaltenen Öl vorkommt. Abschließend ist der Cumarin-Anteil bedeutend höher.

In nahezu jedem Supermarkt werden Sie ausschließlich Cassia-Zimt finden, ebenso verwendet nahezu jede Bäckerei für Backwerk, wie Zimtsterne oder Linzer Torten den Cassia Zimt, weil er im Gegenzug zum Ceylon Zimt ein wesentlich intensiveres Aroma hat und man somit auch wesentlich weniger Zimt verarbeiten muss. Der Nachteil vom Cassia Zimt ist der Cumarinwert, der fast 8-fach über dem von Ceylon-Zimt liegt. Zu viel Cumarin kann unter anderem Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit verursachen.

Bei Frank & Schuster bekommen Sie gemahlenen Zimt sowohl als Ceylon, als auch in der Cassia Variante. Unsere ganzen Stangen sind nur Ceylon-Zimt und natürlich, wenn Sie möchten, erhalten Sie gemahlenen oder ganze Stangen Ceylon-Zimt in Bio-Qualität.


Zusammenfassend möchte ich folgenden Rat geben:

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum täglich nicht mehr als 20 Zimtsterne essen oder wöchentlich eine Linzertorte, dann können Sie wie bisher auch auf Cassia-Zimt zurückgreifen. Wenn Sie täglich Milchreis mit Zimt verfeinern oder ins Müsli geben, dann ist der Ceylon-Zimt der Richtige. Gleiches gilt für Haushalte mit Kleinkindern. Testen Sie doch einfach selbst welcher Zimt für Sie in Frage kommt. Bei uns finden Sie beide Sorten. 

Grüße aus Binau

Frank Hensel